Facebook

Wer ist online

Wir haben 22 Gäste online

Conmoto

Die Welt brennt und ihr bringt Kuschelmusik? Und wenn es mal ein „bißchen härter sein darf“, sind Markenwaren-gestylte und Mitklatsch-kompatible Knuddelpunker angesagt. Ansonsten regiert netter Elektro-Pop, Mallorca-Indie-Beats mit Penäler-Lyric und Sing-a-long Punkrock die Playlisten?
Zeitung lesen, Fernsehen an und Wecker stellen! Zündstoff liegt auf allen Gehwegen und wie immer, brodelt irgendwo der kulturelle Gegenentwurf.
„You burn the streets, I burn for you! I want more, more… Stay where your are, getting physical…!”
DAS hier ist Gegenwart und Zeitgeist. DAS hier ist Liebeslied und gleichzeitig Aufruf zur Gewalt. Kratzig, dagegen sein, biestig und doch mit soviel Herz und Melodie. Hier und Jetzt. So müsste ein mutiges Radio heute klingen und nicht Hamburger Holzgitarren-Lyricer die Fische beim Laichen bejammern lassen.
Es scheint nur eine Atempause gewesen zu sein. Zwei Jahre Song- und Selbstfindung. Es fehlte etwas, was jahrelanger Mittelpunkt war. Sich als Band zwischen besetzten Häusern, Anti-Nazi-Demo und Spex-Geheimtipp zu bewegen. Dreiviertel des allseits bekannten Vorgängers BUBONIX fanden sich wieder, um in Bewegung zu bleiben und plötzlich ist CONMOTO da und hisst die Fahne wieder.
Nachdem man alles hingeschmissen hat, reichen 7 Tage Studio, um Vergangenes anzuknüpfen und ein Album einzuspielen, das packt und aufrüttelt. Kompromisslos. Auf den Punkt. Tanzbar. Herz und Überzeugung. Voller Ideale und immer wieder großartige Musik. Hardcore und Pop. 6ter Gang, Überholspur: "We gotta leave everything that we're working for. we gotta rise up and never fall down down. we gotta trust. and never be alone and again"

Aktualisiert (Samstag, den 10. Dezember 2011 um 17:48 Uhr)

 

Lineup 2013

morja_240x160.png

Plakat 2013

Wilwarin Countdown

Time now
21. September 2017, 19:44
Count to
7. June 2013, 15:00
Time left
0 days
0 hours
0 minutes