WILWARIN FESTIVAL 2017

... 02. & 03. Juni in Ellerdorf !!!

Facebook

Wer ist online?

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Liza & Kay

Liza & KayHamburg, 2010: Punk-sozialisierter Schreihals aus Neumünster trifft feingeistige Wolkenschlossbauerin vom Land. Sie ist auf der Suche nach musikalischem Anschluss und hat auf stundenlangen Bahnfahrten in die große Stadt ihr Notizbuch mit Ideen, Träumen und Texten gefüttert. Er hat sich eine billige Akustikgitarre besorgt und glaubt, dass es jenseits der linksautonomen Jugendzentren noch eine andere Welt geben muss. Noch wissen beide nicht, dass Lizas Texte und die Akkorde, die Kay übt, bald eine gemeinsame Heimat finden und zu tiefgründigen aber stets positiven Popsongs werden. Wie so oft muss der Zufall assistieren. Irgendwo in St. Pauli quetschen sich 13 Menschen in den kleinsten Aufzug der Welt und plötzlich stehen die beiden nur durch Kays Gitarrentasche getrennt voreinander. Fünf Stockwerke später sind Liza&Kay geboren und das erste Treffen zum gemeinsamen Songwriting ist ausgemacht. Als die beiden an einem windigem Herbstnachmittag bei Tee und Keksen zusammensitzen, liegt etwas in der Luft. Nur wenige Stunden später haben sie zusammen „Ein Boot“ gebaut, ihren ersten gemeinsamen Song.
Die folgenden zwei Jahre stehen im Zeichen des Songwritings und der ersten kleinen Gigs als Duo. Ganz ohne Druck entstehen und wachsen die Stücke, die später das Debütalbum "Liza&Kay“ ausmachen werden. 2013 überschlagen sich die Ereignisse und während der Teilnahme am legendären Hamburger Popkurs an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg werden Pläne für ein erstes Album geschmiedet: Unter der Regie von Produzent Jan-Philipp Kelber verfeinern Liza&Kay im Hamburger Melloton Studio ihre Kompositionen und mit Lars Plogschties kommt als Schlagzeuger ein alter Hase ins Studio, der auch auf unzähligen Produktionen von Dirk Darmstädter bis Johannes Oerding zu hören ist.
Anfang 2014 geht es mit ihrem Freund und Solokünstler Tim Jaacks für zwei Wochen auf ihre erste selbst gebuchte Deutschland-Tour durch Bars, Cafés und Kulturzentren. Da Tim auch einen Bass in der Hand halten kann, wird er kurzerhand als Bassist verpflichtet. Weitere Touren folgen und der spontan für ein Radiokonzert dazu gestoßene Magnus Landsberg begleitet die Band fortan an der Gitarre.
Mit so viel Verstärkung im Rücken erscheint im Sommer 2015 endlich ihr Debütalbum, das mit einem Release-Konzert im Hamburger Knust gefeiert wird. Es folgen Radioplays und Einladungen zu angesagten Hamburger Veranstaltungsreihen. Das Sommermärchen wird perfekt, als Liza&Kay die Festivalpremiere des „A Summer's Tale“ eröffnen dürfen.
Anfang 2016 folgt die erste eigene Tour in kompletter Band-Besetzung. Zum ersten Mal singen auch in fremden Städten Fans die liebgewonnenen Lieder mit, und Liza&Kay merken: sie sind auf dem richtigen Weg.
Hochmotiviert machen sich die beiden im Frühjahr 2016 zusammen mit ihrer Band an die Produktion des zweiten Albums. Man darf sich freuen.

Homepage - Facebook