WILWARIN FESTIVAL 2018

... 01. & 02. Juni in Ellerdorf !!!

 

Facebook

The Sewer Rats

The Sewer Rats

Back with a Bang! Die Kölner Punkrock-Weltenbummler von The SEWER RATS melden sich mit einem Paukenschlag zurück! Nachdem die Band in den vergangenen Jahren unablässig international getouret ist (China 2013, 2 mal USA 2014, Japan 2014, USA 2015) kommt nun endlich das lang ersehnte dritte Studioalbum im Frühjahr auf ROOKIE RECORDS. Produziert von TERRORGRUPPE Mastermind Archi Alert in Berlin Kreuzberg lassen die Kölner nix anbrennen und servieren auf "Heartbreaks & Milkshakes" - so der Albumtitel - eine old-schoolige Pop-Punk-Perle, gespickt mit 12 Ohrwürmern und cleveren Texten über Klassikerthemen wie Herzschmerz, Black-Metal-Girls oder den Wiedereinzug bei den Eltern. Sie scheinen dabei viel METHADONES, LILLINGTONS und QUEERS gehört zu haben, während sie in den letzten Jahren die Highways der US-Westküste beackerten und so kommt es wohl, dass die ganzen Touren der Band unter der kalifornischen Pop-Punk-Sonne sich auch deutlich im Sound der Jungs niedergeschlagen haben. Im Gegensatz zum Vorgängeralbum „Wild at Heart“, auf dem noch ein billy-lastigerer Sound inklusive Kontrabass dominierte, hauen die Sewer Rats auf ihrem dritten Studioalbum „Heartbreaks & Milkshakes“ nun auf dem Rickenbacker E-Bass und Gitarre in die Seiten. Zwar sitzen die Haare noch immer a lá Mike Ness anno 1994 und die vegane Lederjacke inklusive Arschtaschenkamm ist noch immer am Start, aber es stehen nun beide Füße auf dem Rollbrett. Das Ganze klingt jetzt deutlich straighter und ausgereifter nach Sommer und 90s, nach Skateboarding und Freundschaft, nach Burritos, Tecate und Sand Diego. Die 12 Songs bleiben fast immer konsequent unter der 3 Minuten Marke und funktionieren dabei genauso juvenil und unbeschwert wie der erste Ollie nach der Winterpause in der Frühlingssonne. Breites Grinsen. Endorphin. Als Vinyl-Bonus-Track gibt es eine Cover-Version von RANCID’S „Journey to the End of the East Bay“, welche die Band auf Einladung von Elvis Cortez (Left Alone/ Hellcat & Smelvis Records) dem Rancid-Tribute-Sampler beisteuerte.

Homepage - Facebook