WILWARIN FESTIVAL 2017

... 02. & 03. Juni in Ellerdorf !!!

Facebook

Wer ist online?

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

Wilwarin FAQ

Frequently Asked Questions - hier ist die Antwort auf alle Eure Fragen !

Neuerungen 2017:

- der Pfand für den Müll wird auf € 10,-/Nase angehoben. Die Müllannahme/Rückzahlung des Müllpfand wird komplett überarbeitet.

- für Wohnwagen werden in Zukunft € 20,- Gebühr erhoben

- die Limitierung der Festival-Tickets bleibt wie 2016 bestehen. Alle Personen die sich illegal Zutritt zum Festivalgelände verschaffen, werden konsequent angezeigt.

 

1. Ab wann kann ich auf das Campinggelände? Die Anfahrt ist erst ab Donnerstag, den 01.06.2017 ab 10:00 Uhr, aus organisatorischen Gründen aber nur bis 22:00 Uhr möglich. Erst dann wird die Einfahrt freigegeben, die Kasse geöffnet sein und Ihr habt immernoch genügend Zeit Euer Camp in Ruhe aufzubauen.

Es wird wieder einen Busshuttle geben, der Euch am Freitag zum Gelände und Sonntag wieder sicher nach Hause bringt. Die genauen Zeiten werden noch bekannt gegeben.

2. Wo liegt der Parkplatz, wo kann man campen? Der Park- und Campingplatz liegt direkt beim Festivalgelände. Das Zelten ist direkt beim Auto möglich. Es wird einen ausgewiesenen Familienparkplatz und zusätzlich eine Parkfläche für Tagesgäste geben. Parken und Zelten ist im Eintrittspreis inbegriffen. Der Parkplatz "Camp" liegt ca. 300 m vom Festivaleingang - also keine weiten Wege.

Auf der Zufahrtsstrasse "Altmühlendorfer Weg" zum Parkplatz gilt absolutes Halteverbot ! Alle dort stehenden Fahrzeuge werden unverzüglich auf Kosten des Halters abgeschleppt ! Rettungswege sind unbedingt freizuhalten ! Es werden an der Strasse Haltebuchten eingerichtet, wo Leute, die nur gebracht werden, ihre sieben Sachen entladen können.

Auf dem Parkplatz gilt die StVO: das heißt im Klartext, dass nicht mit 180° aufm Kessel mit Fahrzeugen diverser Art Rennen im "Camp" veranstaltet werden. Dort laufen auch Kinder rum ! Im Camp gilt absolutes Fahrverbot für Kraftfahrzeuge. Nach Ankommen dürfen Fahrzeuge nur noch zum Verlassen des Camps bewegt werden. Dies gilt auch noch am Sonntag! Unsere Ordner & die Security sind angewiesen bei Nichtbeachtung die Fahrzeugschlüssel für Euch zu verwahren.

Musikanlagen, mit denen man den gesamten Campingplatz beschallen kann, sind verboten. Das heißt nicht, dass Ihr auf dem Campingplatz keine Musik hören dürft, aber vielleicht auch mal an andere denken... In diesem Zusammenhang hat das Ordnungsamt aufgrund der Beschwerden aus dem letzten Jahr ein generelles Verbot von Stromaggregaten auf dem Campingplatz erlassen. Also laßt die Knatterkisten zu Hause, ansonsten werden sie eingesammelt.

3. Toiletten & Waschgelegenheiten wird es auf dem "Camp" geben. Denkt bitte an denjenigen der nach Euch die Toilette benutzen möchte! Das Wasser für die Waschgelegenheiten muss extra herangeschafft werden, also dreht bitte den Hahn nach Benutzung wieder zu. Sonst steht Ihr schnell auf dem Trockenen ;)

Die Anzahl der Toiletten wird ausreichend sein. Es wird zusätzlich einen WC Container geben, wo man gegen einen geringen Obolus für die Toilettenfrau auf jeden Fall ein sauberes Geschäft abwickeln kann. Wer möchte, kann seine eigene Toilette anmieten, kostet € 110,- (mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

In diesem Zusammenhang weisen wir schon jetzt darauf hin, dass der Campingplatz nicht ohne Grund eingezäunt wird. Wer meint auf den umliegenden Koppeln oder in den umliegenden Wäldern seine Notdurft verrichten zu müssen, kann auch gleich draussen bleiben. Das Eintrittsband wird eingezogen.

4. Alle Jahre wieder: das leidige Müllproblem. Nach dem Festival sammeln wir rund eine Woche Euren Müll vom Gelände. Sei es die gefüllten blauen Müllsäcke, Kronkorken, Zigarettenkippen, getrashte Pavillons, oder von den ganz Tollen einen abgefackelten Haufen Müll inklusive Zelt und was sonst noch so ins Feuer paßt.

Der Müllpfand wird auch in diesem Jahr mit dem Eintrittskartenpreis pro Person erhoben, dieser beträgt € 10,-. Es wird an der Kasse einen blauen Müllsack & Müllpfandmarke geben, bei Rückgabe eines gefüllten Sackes gibt´s die 10 Euronen natürlich zurück.

Für Sessel & Sofas wird ein Pfand erhoben, damit Ihr Euren Sperrmüll auch wieder mit nach Hause nehmt. Die Müllentsorgungskosten explodieren... Hat schon mal jemand versucht an die 60 Sofas beim Abfallwirtschaftshof abzugeben? Sofapfand: € 20,00 - Sesselpfand: € 10,00 - gibt´s natürlich wieder, wenn Ihr Eure Sachen wieder mit nach Hause nehmt.

Die Müllrückgabe erfolgt bis Samstag abend zur Schließung der Hauptkasse an derselben, ab Sonntag morgen werden die Müllsäcken direkt an den großen Sammelcontainern abgegeben. Wir arbeiten weiter an Verbesserungen, so dass eine Müllrückgabe auf jeden Fall gewährleistet ist.

5. KEINE OFFENEN FEUER AUF DEM PARKPLATZ !!! Wir gehabt könnt Ihr gerne Grillen oder Euch für ein wärmendes Feuerchen Feuerkörbe oder Ähnliches besorgen - offene Lagerfeuer werden nach freundlicher Ansage mit der Bitte um Löschen bei Nichtbeachtung ausgemacht. Es droht Platzverweis ! Die Ordner und Security haben Anweisung das vom Ordnungsamt ausgesprochene Verbot durchzusetzen.

6. HUNDE SIND AUF DEM GESAMTEN FESTIVALGELÄNDE, ALSO AUCH AUF DEM PARK- UND CAMPINGPLATZ NICHT GESTATTET.

7. Getränke bleiben auch in diesem Jahr auf dem Zeltplatz, bzw. werden am Eingang geleert und in die entsprechenden Container entsorgt. Glasflaschen sind auf dem Campingplatz ebenfalls nicht gestattet, die Schnittverletzungen sind dadurch deutlich zurückgegangen. Wer meint trotzdem seinen Kasten Bier mitbringen zu müssen, darf ihn sich nach dem Festival wieder abholen.

8. Zigaretten und Tabak wird es nicht auf dem Gelände zu kaufen geben! Deckt Euch bitte im Vorfeld mit dem Wochenendbedarf ein!

9. Ohne Security geht es nicht. Diese wird auch vermehrt auf dem Campingplatz anzutreffen sein. Versteht die Leute nicht als Eure Aufpasser, vielleicht kann man sie ja auch als Ansprechpartner nutzen. Fragen wie wo sind die Sanis, die Toiletten etc. sollte jeder von ihnen beantworten können, oder sie stehen eben Euch und uns zur Verfügung falls es "brennt".

10. Eingangskontrolle: Die Security hat von uns klare Anweisungen bezüglich der Eingangskontrollen. Das keine Getränke oder Waffen (auch das Taschenmesser) mit auf das Festivalgelände kommen ist wohl jedermann klar. Wenn sie dabei Drogen findet, werden diese einbehalten und nach dem Festival in Absprache mit der Polizei dem zuständigen Zollamt übergeben.

11. Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren haben das Festivalgelände ab 24:00 Uhr zu verlassen und dürfen sich dann nur noch auf dem Campingplatz aufhalten. Ihr könnt für Euch eine Personenfürsorge einrichten, damit habt Ihr auch nach 24:00 Uhr eine Erlaubnis, das entsprechende Formular könnt Ihr unter dem Punkt "Personenfürsorge" bekommen. Bitte denkt unbedingt an Euren Ausweis!

Das wir keinen Alkohol an Jugendliche ausschenken, ist wohl auch klar.

12. Gewalt und Aggression wird auf keinen Fall geduldet ! Wer meint sich prügeln zu müssen oder sonst irgendwie aggro durch die Gegend stolpert, verliert sein Eintrittsband, wird des Platzes verwiesen und der Polizei übergeben.

13. Drogen: der öffentliche Konsum von härteren Drogen (wir reden hier nicht von einem Joint) wird nicht geduldet, es wird die Polizei gerufen und ein Platzverweis ausgesprochen. Leute, die meinen Ihren Kram bei uns verticken zu müssen, werden von der Security festgesetzt, bis sie der Polizei übergeben werden.

14. Das Sammeln von Pfandflaschen nach dem Festival ist verboten. Wir haben bereits Leute, die das übernehmen und im Gegenzug den gesamten Müll vom Campingplatz trennen.   

Das sind wenige Punkte, auf die Ihr Euch im Voraus einstellen könnt. Diskussionen auf dem Gelände sind überflüssig, zumal auf den meisten anderen Festivals ähnliches Procedere seit Jahren Gang und Gebe ist...