ELL AWAITS

... 07. & 08. Juni 2019 in Ellerdorf !!!

Zoi!s Angefangen als Fun-Punk Band haben sich Zoi!s aus Schleswig seit ihrer Gründung stets weiterentwickelt und somit ihre eigene Interpretation der Punkmusik gefunden. Kalte, manchmal Delay-getränkte Gitarren, ein angezerrter Bass und ein stets druckvolles Schlagzeug formen zusammen mit gesellschaftskritischen Texten „Anti-Hymnen auf die Generation „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!““ (aus: „Zoi!s – Nichts passiert“, Demo des Monats / Visions 275). Post-Punk mit lyrischer Direktheit und instrumental straight nach vorne gehenden Songs. „Junge Punk-Bands gibt es wie Sand am Meer der Strände ihrer Heimat, umso besser, dass sie der knallharte Stein sind, an dem die Wellen brechen.“ (Visions 275) Rechtsextreme, rassistische, faschistische und homophobe Einstellungen lehnen Zoi!s entschieden ab.

Homepage - Facebook

  
 
 

 

Deadheads

Deadheads are a four piece from Gothenburg –  Rock´n Roll , no a hippierock revival !

They started playing  in late  2012, with the ambition to write great fast rock music with focus on soulfull vocals and kick ass guitar solos. In the short time of Deadheads existence the band has so far had a lot up their sleeves. Two vinyl singles have been released and sold out, on spanish Ghost Highway Recordings and american Strange Magic Records. The debut album ”This is Deadheads first album (it includes electric guitars)”, was also at first released on Ghost Highway Recordings may 2014, and then re-released on High Roller Recordings in March 2015. 

The new album "Loadead" was released the 30th of october  2015(HRR/Spiritual Beast-Japan). 

Deadheads have toured in several parts of Europe, played together with bands like Turbonegro, Imperial State Electric, Datsuns, Monster Magnet and recieved great reviews for their music.

Homepage - Facebook

 

 

Insanity AlertWhat ANNIHILATOR started with their song 'Kraft Dinner', INSANITY ALERT from Austria bring to an end: The inseparable bonding between the love for Macaroni and Thrash Metal is now finally available as an audiovisual and funny-as-hell experience! Go and check out this video from Europe's most insane Crossover-Thrash Band! In other words...."I gotta have it, it’s a fact, cause I’m a Macaroni Maniac!

Homepage - Facebook

  
 

 

Toke„I have a vision now and so I plant di seeds dem and let music prosper and spread out to every
region!“ - Tóke in „Troddin' With A Vision“
Genau diese Vision setzte Tóke Anfang letzten Jahres in die Tat um, als er zum ersten Mal das Mutterland des Reggae, Jamaika, bereiste. Während seines dreimonatigen Aufenthalts lernte er vor Ort viele Musiker persönlich kennen – darunter Namen wie Exile Di Brave, Micah Shemaiah und dem legendären Earl „Chinna“ Smith. Alle schätzen sowohl den kreativen Austausch mit dem jungen Sänger als auch sein Talent und luden ihn zu diversen Gastauftritten bei ihren Konzerten ein. Mit seiner einfühlsamen Stimme und charismatischen Art überzeugte der deutsch-indonesische Reggae-Singer/Songwriter selbst das anspruchsvolle jamaikanische Publikum – Radiointerviews und weitere Einladungen folgten. Wie der gleichnamige Gecko in seinem Geburtsland hat sich Tóke, der in Jakarta geboren und in der Nähe von Hamburg aufgewachsen ist, schnell in Jamaika Gehör verschafft. Dieses Echo schallt nun nach Deutschland zurück. Nach mehreren Bandprojekten hat der 24-jährige Künstler seine Solokarriere gestartet. Seine Debüt EP „Troddin‘ With A Vision“ präsentiert eine intensive Mischung aus Reggae, Soul und Akustik und schaffte es mit dem Titeltrack bis in den Sampler des Riddim Magazins #79. Die gleichnamige deutschlandweite Sommertour, u.A. mit Shows beim Reggaeinberlin.de Festival und beim Reggae Jam verbreitete erstmals den unverwechselbaren souligen Sound seiner eigenen Band - ein eigener, neuer Sound, zwischen
Roots, Jazz, Soul und Singer- Songwriter, der derzeit für Aufmerksamkeit sorgt. Im September letzten Jahres verschlug es ihn dann in sein Geburtsland Indonesien, wo er gemeinsam mit Ras Muhamad, dem Reggae-Botschafter des Landes durch das Land tourte und erstmals vor mehr als 5000 Menschen performte. Dieses Jahr im Mai steht der Release seines vom italienischen Label Bassplate Records produzierten Debüt-Albums „Wake Up Inna Kingston“ bevor. Ein gesamtkünstlerisches Werk, mit welchem er die Zuhörer über 13 Songs auf unterschiedlicher Art und Weise auf seine inspirierende Jamaika-Reise mitnimmt. Die bevorstehende gleichnamige Albumtour „Wake Up Inna Kingston Tour 2016“ bringt das neue Album europaweit auf die Bühnen - begleitet von dem einzigartigen Sound seiner eigenen Band ist ein intimes, mitreißendes und berührendes Musikerlebnis garantiert.

Homepage - Facebook

 

Steak Number EightWhat’s in a name? As a tribute to his deceased brother, Brent Vanneste – at age 13 – decided to start his own band ‘Steak Number Eight’, referring to a songtitle of his brother’s metalband Voidpoint.
Today, Steak Number Eight are a about to release their third album titled “KOSMOKOMA”. This postmetal powerhouse has been inflicting their unique brand of sonic terrorism since they released their debut EP “When The Candle Dies Out”, back in 2008.
In 2011 Steak Number Eight followed with their proper debut album “All Is Chaos”, ensuring the postrock / sludge metal teenagers left giant footprints across their native lowlands, and beyond. An album of such titanic magnitude it earned them comparisons to such alumni as ISIS, Mastodon, Killing Joke, Neurosis and Tool.
Sophomore album “The Hutch” – released in 2013 – was the ultimate proof that Steak Number Eight were here to stay, convince and blow people’s minds, Combining devastating guitars and a hopeful sense of melody, the band took one step further towards creating their own unique sonic universe.
Meanwhile their reputation for their earth shattering live shows drew crowds in drove to witness the spectacle. Performances at Graspop Metal Meeting (BE), Pukkelpop (BE), Ghost Fest (UK), Paaspop (NL), etc ... saw the youngsters evolve into a well-oiled machine, capable of raising venues and festivals to the ground with the monolithic power of their music. Steak Number Eight broke free of the confines of their homeland and spread their wings further afield, hypnotising fans as they went whilst supporting the likes of Deftones, The Dillinger Escape Plan, Prong, Alice Cooper and Marmozets.
KOSMOKOMA, scheduled for release in the fall of 2015, is an eleven song behemoth that clocks in at just over an hour and seven minutes. For the mix of the album the band found a kindred spirit in triple Grammy-winning producer / engineer David Bottrill, known best for his work with Tool (Aenima & Lateralus), King Crimson (Thrak) and Muse (Origin of Symmetry).
Eros and Thanatos. Ying and Yang. Whatever you may call it : where hope meets desperation, where light meets darkness, where beauty meets ugliness is where we find our truest selves. Explore your subconscious and let yourself drown in the sounds of KOSMOKOMA. Destroy. And rebuild. Forever.

Homepage - Facebook

 

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Es werden nur folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, Welche Seiten wurden besucht, Absprungrate. Damit können wir feststellen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widersprochen werden.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen